Über uns 

Das Café Asyl bietet eine Begegnungsstätte für Geflüchtete und sonstige Bürgerinnen und Bürgern aus Landau und Umgebung an. 

Das Café Asyl findet an jedem 1. und 3. Mittwoch von 16-18 Uhr statt in:

Es ist JEDER herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euch, also kommt rum!

Wichtig gilt jedoch zu beachten, dass es sich bei dem Café Asyl weit mehr als um eine reine Begegnungsstätte handelt. Im Folgenden möchten wir euch zeigen, was uns noch so alles ausmacht.

Wer wir sind:

Hallo! Wir vom Café Asyl sind eine bunte Mischung aus engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus Landau und dem Kreis Südliche Weinstraße sowie Studierenden der Universität Landau.

In freundlicher Kooperation mit dem Caritas-Zentrum Landau und dem Südstern e.V. möchten wir Geflüchteten das Leben in einem neuen und fremden Land erleichtern und sie bei der Integration in die Gesellschaft unterstützen.

Jahresfeier des Café Asyl's 2015

 Die Idee:

Im Jahr 2013 kamen immer mehr Geflüchtete zu uns nach Deutschland um Schutz vor Krieg, Verfolgung und Armut zu finden. Dies wurde auch in Landau und Umgebung deutlich spürbar. Deshalb beschloss der "Runde Tisch Migration Landau-Südliche Weinstraße" die Gründung eines Arbeitskreises Asyl, der sich speziell für die Belange von Geflüchteten engagiert. Schnell hatte sich im Januar 2014 eine Gruppe interessierter Menschen zusammen gefunden´, die sich zum Ziel gesetzt hat, Flüchtlinge in unserer Region willkommen zu heißen. Die Erfahrungen zeigten, dass der Wunsch der Flüchtlinge nach dem Erlernen der Sprache und Kontakt zu den Mitmenschen groß ist; staatliche Restriktionen wie Arbeitsverbote (bzw. erschwerter Zugang zum Arbeitsmarkt) und lange Wartezeiten auf die Sprachkurse dies aber erschweren verhindern.

Diesen Grundgedanken ist unsere Idee des "Café Asyls" entsprungen. Wir wollen Geflüchteten eine Plattform bieten, in der sie in Kontakt zu MitbürgerInnen und Menschen anderer Kulturen treten können. Dieser gegenseitige Austausch trägt zur Integration und Vielfalt in unserer Region bei.

Café Asyl Ausflug zur Eröffnung der Landesgartenschau 2015

Unsere Ziele:

  • Wir möchten Geflüchteten und MitbürgerInnen ermöglichen sich in unbekümmerter Atmosphäre zu begegnen und sich kennen zu lernen.
    So können Vorurteile abgebaut und Kontakte geknüpft werden.
  • Wir wollen kulturelles Lernen ermöglichen und allen Interessierten die Gelegenheit bieten, das Café Asyl mitzugestalten und Kultur erfahrbar zu machen.
  • Wir möchten Hilfe beim praktischen Leben in Deutschland bieten, d.h. Fragen beantworten und bei der Bewältigung von Alltagsproblemen unterstützend agieren.
  • Wir möchten aber auch ein Ort des Rückzuges schaffen, an dem man seine Sorgen mitteilen, aber auch loslassen kann.
  • Wir möchten den Geflüchteten Möglichkeiten schaffen, ihre Kompetenzen und Fähigkeiten in sämtlicher Art und Weise unter Beweis zu stellen.
    Das Bewusstsein, etwas Sinnvolles zu tun, stärkt ihr Selbstwertgefühl. Außerdem verfolgen wir damit das Ziel die spannenden kulturellen Unterschiede sinnvoll in unsere Gesellschaft zu integrieren.

Unsere Organisationsstruktur:

Das Café Asyl besteht aus folgenden vier Säulen:

  • Sprache
  • Kontakt
  • Mobilität
  • Unterstützung bei der Integration / Alltagsbegleitung

Die Säulen sollen im Folgenden vorgestellt werden:


Sprache:

Das Erlernen der Sprache hat eine Schlüsselfunktion, um sich in Deutschland zurechtzu-finden und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Uns ist es wichtig die Kommunikation und den Austausch aller zu ermöglichen. Voraussetzung hierfür ist die gemeinsame Sprache. Deshalb bietet das Café Asyl ehrenamtliche Sprachkurse für Geflüchtete an.

Genaue Infos zu den aktuellen Kurszeiten und Räumlichkeiten findet ihr auf unserer Facebook-Seite „Café Asyl Landau“ 

Gerne könnt ihr euch bei Fragen und Anregungen zum Thema Sprachkurse auch per E-Mail an cafeasyl.landau@gmail.com wenden.

Kontakt:

In das "Das Haus" (Südstern e.V.) in der Weißenburgerstr. 30 haben wir eine wunderbare Örtlichkeit für unser "Café Asyl" gefunden.

Das "Café Asyl“ öffnete am 07.05.14 zum ersten mal seine Türen geöffnet und ist ein schöner Ort, um in ungezwungener Atmosphäre eine „Begegnung der Kulturen“ zu ermöglichen.

"Das Haus" ist bestens ausgestattet. Es gibt neben Bühne, Klavier, Kicker, Bar, Küche auch ein großes Außengelände, wo wir uns außerhalb der kalten Monate meist aufhalten.

Seither haben wir jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats von 16-18 Uhr geöffnet und organisieren kulinarische Feste, Konzerte, Filmvorführungen und auch einige außerterminliche Events, die den Geflüchteten als Orientierung zur Bewältigung des Alltags dienen können und zur Integration in Landau beitragen. Ganz nach dem Motto: Hier ist jeder willkommen!

Café Asyl Landau in "Das Haus" (Süstern e.V.)

Zu beachten ist folgendes: In den warmen, regenfreien Monaten finden die Treffen oftmals alternativ im großen, schönen Goethepark statt. Hierbei gilt es vor den Treffen stets das Aktuelle zu lesen oder unsere noch aktivere Facebookseite zu verfolgen.

Wie auch immer, kommt vorbei und überzeugt euch selbst. Wir freuen uns über jeden Besuch. 

Neues Café Asyl (für Familien) in dem Gemeindehaus  

 

Mobilität:

Die Geflüchteten, die hier leben, vor allem außerhalb Landaus, besitzen weder ein Auto noch genug Geld für die öffentlichen Verkehrsmittel. Das Fahrrad wird daher zum wichtigsten Verkehrsmittel. Diese müssen sie aber erst ein mal bekommen. Da Fahrräder ebenfalls meist sehr teuer sind, möchten wir ihnen diese günstig anbieten.

In vielen Kellern stehen Fahrräder herum, die nicht mehr genutzt werden. Warum sie also nicht einsammeln und an die Geflüchteten geben? Die Fahrräder werden in der Werkstatt des Südstern e.V., falls notwendig, gemeinsam mit interessierten BürgerInnen und Geflüchteten fahrtüchtig gemacht und anschließend mit einem Schloss ausgestattet. Die Empfänger zahlen einen symbolischen Preis von 10€ pro Fahrrad.

Der Bedarf und die Nachfrage nach Rädern sind groß. Bitte helft uns dabei, die Geflüchteten bei diesem wichtigen Aspekt zu unterstützen.  Wir freuen uns über jedes Fahrrad, das nicht zu sehr defekt ist.

Für Informationen zur Abgabe der Fahrräder sowie der Werkstatt bitten wir euch den Bereich "Spenden/Mitarbeit" zu berücksichtigen.

Bei konkreten Fragen und Anregungen zum Thema Mobilität/Fahrradwerkstatt sendet bitte eine Email an: „cafeasyl.landau@gmail.com


Unterstützung bei der Integration / Alltagsbegleitung:

Selbst für uns stellt die deutsche Bürokratie immer wieder eine größere Herausforderung da. Wir haben uns daher die Frage gestellt: ”Wie muss es Menschen gehen, die zu uns kommen und dieses System überhaupt nicht kennen?" Schnell war klar, dass es in diesem Bereich viel zu tun gibt und der Bedarf an Unterstützung sehr groß ist.

Manchmal reicht ein Telefonat, manchmal müssen Formulare ausgefüllt werden und oft stellen sich auch größere Herausforderungen. Wir versuchen, auf kurzem, unbürokra-tischem Weg Geflüchtete zu unterstützen, um ihnen den Weg und das Ankommen in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

Finanzierung:

Das Café Asyl ist für die Besucher kostenfrei. Somit sind wir auf jegliche Unterstützung angewiesen. Wollt und könnt ihr uns personell oder materiell unterstützen, so beachtet bitte den Bereich "Spenden/Mitarbeit".

Insbesondere sind wir aber natürlich auf finanzielle Hilfe durch Spender und Förderer, die unsere Idee als gut befinden und sie unterstützen wollen, angewiesen. Mit jeder noch so kleiner Spende ist dem Café Asyl geholfen. Eine Spendenquittung kann natürlich ausgestellt werden. Hier unser Spendenkonto:

Café Asyl Landau e.V.
IBAN: DE13 5485 0010 1700 2170 92 
BIC: SOLADES1SUW

Wir brauchen finanzielle Unterstützung insbesondere aufgrund folgender Kostenfaktoren:

Die Sprachkurse in Kooperation mit der VHS werden von einer ausgebildeten Lehrerin für "Deutsch als Fremdsprache" geleitet. Die Fachkraft ermöglich eine hohe Qualität der Sprachkurse. Außerdem werden immer wieder Lehrbücher angeschafft, die ebenfalls durch Spendengelder finanziert werden. 

Es fallen regelmäßige Kosten für Wasser und Strom an. Zudem möchten wir die Getränke zu einem "Sozialtarif" verkaufen, was für uns bedeutet, dass wir diese subventionieren müssen. Je nach finanziellen Möglichkeiten, möchten wir auch kulturelle Angebote wie Konzerte, gemeinsames Kochen, Kinonachmittage uvm. innerhalb des Café Asyls anbieten.

Auch die Fahrradwerkstatt ist nur durch Fördermittel finanzierbar. Wir rufen immer wieder zu Fahrradspenden auf, die dann gemeinsam im Südstern e.V. repariert werden. Allerdings sind die Fahrräder meist reparaturbedürftig, sodass stets Ersatzteile und Werkzeug gekauft werden müssen.

Bei Fragen und Anregungen zum Thema Finanzierung/Spenden bitten wir euch, uns per  E-Mail oder Facebook zu kontaktieren.

Spendenübergabe durch Landtagsabgeordnete Schneider und Bürgermeister Hirsch

Spendenübergabe durch Landrätin Riedmaier und Oberbürgermeister Schlimmer

Spendenübergabe durch Landrätin Riedmaier und Oberbürgermeister Schlimmer